(Pressemitteilung erschienen am 19.09.2016)

Noch einmal 300.000 Euro EU-Fördergelder für LEADER Heckengäu

Bis 24. Oktober 2016 können Projektanträge für die 3. Runde eingereicht werden

Projektentwicklungswerkstatt in Jettingen am 29. September 2016, 17 Uhr


Zum dritten Mal in diesem Jahr startet LEADER Heckengäu einen Projektaufruf.
Noch einmal sind 300.000 Euro an EU-Fördermitteln bereitgestellt, hinzu kommen nationale Fördermittel aus dem „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)“.
Landesmittel aus der „Landschaftspflegerichtlinie (LPR)“, „innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum (IMF)“ und „private nicht-investive Vorhaben Kunst und Kultur“ stehen aktuell nicht zur Verfügung. Bis spätestens 24. Oktober 2016 müssen die Projektanträge bei der Geschäftsstelle LEADER Heckengäu vorliegen.

In der ersten Förderrunde im Februar 2016 konnten für sieben Projekte rund 140.000 Euro EU-Mitteln zuzüglich Landesmittel reserviert werden, bei der zweiten Förderrunde im Juni wurden sechs Projekte mit knapp 500.000 Euro EU-Mitteln zuzüglich Landesmitteln zur Förderung empfohlen. Mit der nun folgenden, dritten Förderrunde könnten damit in 2016 insgesamt rd. 1 Mio an EU-Fördergeldern für neue LEADER-Projekte reserviert sein. Viele gute Ideen zur nachhaltigen Entwicklung des Heckengäus.

Wer eine Projektidee hat, aber noch mehr zur Umsetzung oder über LEADER Heckengäu wissen möchte – am Donnerstag, 29. September 2016, findet um 17 Uhr im Bürger- und Jugendtreff Jettingen (Hauptstraße 11, 71131 Unterjettingen) eine Projektentwicklungswerkstatt statt. Jeder kann teilnehmen, um die eigene Idee zu besprechen oder sich Anregungen zu holen. Es wird um Anmeldung gebeten – bis 26. September 2016 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Geschäftsstelle ist unter der genannten Mailadresse oder telefonisch unter 07031 / 663-2141 und 663-1172 erreichbar. Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet der LEADER Vorstand voraussichtlich am 30. November 2016.
Mehr Informationen zu LEADER Heckengäu gibt es unter www.leader-heckengäu.de.

Die LEADER Heckengäu-Gemeinden sind im Einzelnen: Aus dem Landkreis Böblingen fünf (Weissach, Deckenpfronn, Jettingen, Mötzingen und Bondorf), aus dem Landkreis Calw neun, (Bad Liebenzell mit den Ortsteilen Monakam, Unterhaugstett & Möttlingen, Simmozheim, Althengstett, Ostelsheim, Gechingen, Wildberg, Nagold, Egenhausen und Haiterbach), sechs aus dem Enzkreis, (Wiernsheim, Mönsheim, Wimsheim, Friolzheim, Tiefenbronn und Neuhausen) sowie mit Eberdingen eine Gemeinde aus dem Landkreis Ludwigsburg.

 

 

Neuigkeiten

Hier gibt es den neuen Informationsflyer, der über die LEADER-Fördermöglichkeiten in Kürze informiert. Dieser ist auch im Downloadbereich verfügbar.