(Pressemitteilung erschienen am 18.08.2016)

Kreative Ideen beim Jugendforum in Bondorf


Was brauchst du, was fehlt in deiner Region und was hast du für Ideen und Vorschläge? Mit diesen Fragen erging die Einladung an alle interessierten Jugendlichen, sich im Rahmen eines Jugendforums von LEADER Heckengäu mit kreativen Ideen einzubringen. Am 21. Juli 2016 trafen sich 25 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 20 Jahren und entwickelten einen Tag lang verschiedene Ansätze, wie die Attraktivität für die Jugend im Heckengäu gesteigert werden könnte.

Und sie waren äußerst motiviert und produktiv. In verschiedenen Projektgruppen ging es um Jugendfestivals und -treffpunkte, eine Skaterhalle, eine Ausbildungsplatzbörse und eine Jugend-Freizeit-App. Ein Beispiel wie es gehen kann, gibt es auch schon - im Rahmen einer ersten Jugendwerkstatt vor rd. zwei Jahren entstand die Idee einer Smartphone-App, für die der LEADER Vorstand der Förderung bereits zugestimmt hat. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der fünf LEADER-Regionen Heckengäu, Oberer Necker, Mittlerer Schwarzwald, Saale-Holzland (Thüringen) und die Südlicher Steigerwald (Franken). Mit der App können sich Jugendliche aus dem Heckengäu untereinander und im weiteren Umkreis vernetzen. Es können aber auch Veranstaltungen beworben, Mitfahrgelegenheiten geboten oder auch Kontaktanfragen gestellt werden.

„Die Ideen werden wir in den kommenden Monaten potentiellen Projektpartnern vorstellen, damit sie bei entsprechender Bereitschaft gemeinsam in die Umsetzung gebracht werden können“, so Barbara Smith, Geschäftsführerin von LEADER Heckengäu. „Das sind keine kleinen Aufgaben, aber die tollen Ideen sollen ja weiter entwickelt werden.“

Weitere Jugendforen oder ähnliche Veranstaltungen sind während der Laufzeit von LEADER Heckengäu bis 2020 immer wieder geplant.
www.leader-heckengäu.de

Die LEADER Heckengäu-Gemeinden sind im Einzelnen: Aus dem Landkreis Böblingen fünf (Weissach, Deckenpfronn, Jettingen, Mötzingen und Bondorf), aus dem Landkreis Calw neun, (Bad Liebenzell, Simmozheim, Althengstett, Ostelsheim, Gechingen, Wildberg, Nagold, Egenhausen und Haiterbach), sechs aus dem Enzkreis, (Wiernsheim, Mönsheim, Wimsheim, Friolzheim, Tiefenbronn und Neuhausen) sowie mit Eberdingen eine Gemeinde aus dem Landkreis Ludwigsburg.

 

 

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

Hier gibt es den neuen Informationsflyer, der über die LEADER-Fördermöglichkeiten in Kürze informiert. Dieser ist auch im Downloadbereich verfügbar.