(Pressemitteilung erschienen am 16.11.2017)

Das LEADER Regionalforum in Wimsheim zeigt Möglichkeiten auf, die Region mit zu gestalten

Rd. 50 engagierte Bürgerinnen und Bürger fanden sich am Mittwoch, 15.11.2017, zum LEADER Heckengäu Regionalforum in Wimsheim ein. Mit einer beispielhaften Darstellung bereits umgesetzter Projekte wurde Bilanz gezogen über die bisherige Arbeit; gleichzeitig galt es, im Rahmen von Kleingruppen Impulse zu sammeln und so die Weichen für die künftige Entwicklung im Heckengäu zu stellen.

Marius Rommel vom Institut für zukunftsfähige Ökonomien (ZOE) hielt eingangs einen Impulsvortrag zum Thema einer zukunftsfähigen Regionalentwicklung. „Sie Alle sind der Kern dieser Entwicklung“, so Rommel. „Als engagierte Bürgerinnen und Bürger dieser Region sind Sie in der Lage, den Wandel anzupacken.“ Wichtigste Voraussetzung dazu – es müsse Spaß machen, so der Nachhaltigkeitsökonom. Wer mit Herzblut dabei ist, der reißt Andere mit und steckt sie mit seiner Begeisterung an.

So motiviert ging es anschließend in die Detailarbeit. Zu den drei Handlungsfeldern von LEADER Heckengäu wurden Kleingruppen gebildet, so wie in den Anfängen des Projekts schon das ganze Regionalentwicklungskonzept erarbeitet worden war. Egal ob „Leben und Arbeiten auf dem Land im Einklang von Familie und Beruf“ oder „Kunst und Kultur“ oder „Landwirtschaft und Naturschutz“ – überall wurde ausgelotet, inwieweit die aktuelle Wirklichkeit und die bisher erreichten Ziele mit den damaligen Leitlinien konform gehen. Und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durften auch dieses Mal ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre Ideen und Impulse einspeisen. Vom Badesee, über den Dorfladen und das Mehrgenerationenhaus bis hin zur Streuobstpflege und zum einfachen Freilegen von Steinriegeln kamen jede Menge Vorschläge, wie das Heckengäu weiter voran gebracht werden kann.

Abschließend blieb der Tenor, dass viele engagierte Menschen an einem Strang ziehen für ihr Heckengäu. Man wolle die Region als Ganzes voranbringen und weiter gemeinsam Ideen erarbeiten, so lautete eine gern benutzte Formulierung. Die Veranstalterinnen des Regionalforums von der LEADER Heckengäu Geschäftsstelle konnten entsprechend mit dem Abend zufrieden sein – eine Fortsetzung solcher Aktionen ist erwünscht.
www.leader-heckengäu.de

Geschäftsführerin Barbara Smith begrüßt die Teilnehmer zum Regionalforum 2017 (Foto: Volker Arnold)

 

 

Aktueller Projektaufruf

 Projektaufruf Aufruf

bis 15.10.2018
können Projekte für die nächste
Auswahlrunde eingereicht werden

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Bis zum 21.09.2018 findet unser Foto-Wettbewerb statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen