Handlungsfeld 3:   Landschaftspflege und Naturschutz
Antragsteller:     Miteinanderleben service gGmbH
Investitionsort:     Pforzheim
Fördersatz:      75 % der förderfähigen Kosten

 

In den Gemeinden des Enzkreises gibt es zahlreiche Streuobstwiesen mit alten Obstsorten. Die Zusammensetzung der vielen Sorten ist teilweise unbekannt und die Nutzung nimmt zusehends ab. Durch eine Kartierung der Bestände kann auf die große Sortenvielfalt aufmerksam gemacht werden und eine bessere Nutzung gefördert werden.

Hauptziel der Obstbaumkartierung ist der Erhalt der Streuobstwiesen und insbesondere deren Sortenvielfalt in den LEADER-Gemeinden des Enzkreises. Baumzustand, Pflegebedarf und Nutzungsmöglichkeiten der verschiedenen Obstsorten sollen nicht nur kartiert, sondern auch digital verfügbar gemacht werden. Entlang der Wege zwischen den Streuobstwiesen sollen interaktive Obstlehrpfade mit QR-Codes angelegt werden, so können Interessierte direkt über Smartphone oder Tablet vielfältige Informationen zu den verschiedenen Bäumen und deren Früchte erhalten. Durch die Unterstützung von Ehrenamtlichen und auch Schulklassen werden Naturerlebnis- und Genuss-Angebote mit regionalen Besonderheiten entwickelt. So wird die Heckengäu-Landschaft in vielfältiger Weise erleb- und genießbar.