(Pressemitteilung erschienen am 26.09.2016)

Informationsveranstaltung des Rebhuhn-Projekts am 12. Oktober 2016 in Bondorf

Im Landkreis Böblingen läuft ein Rebhuhn-Schutzprojekt, angestoßen von Naturschützern, engagierten Jägern und Landwirten sowie den Kommunen Bondorf, Jettingen, Mötzingen und Gäufelden. Am Mittwoch, 12. Oktober 2016, findet um 18.30 Uhr in der Zehntscheuer in Bondorf (Hindenburgstr. 10, 71149 Bondorf) eine Informationsveranstaltung für jedermann statt.

Das Rebhuhn, das einst in ganz Europa heimisch war, ist selten geworden. In Baden-Württemberg und ganz Deutschland ist der Hühnervogel hochgradig gefährdet und wird daher auf der Roten Liste der Brutvögel als „stark gefährdet“ geführt. Im Rahmen des Projekts wurde der Bestand im Oberen Gäu ermittelt – rd. 40 rufende Hähne wurden gezählt (Gemarkungen Bondorf, Jettingen, Mötzingen und Gäufelden); dies lässt Rückschlüsse auf rd. 40 Brutpaare zu.

Im Rahmen der Informationsveranstaltung soll es jetzt darum gehen, was getan werden kann, um die noch vorhandenen Tiere zu schützen und die Population wieder zu vergrößern. Es sollen Maßnahmen zur Verbesserung des Lebensraumes der Rebhühner erarbeitet werden. Dazu werden Impulse aus vergleichbaren Projekten der Filderebene und der Wildtierforschungsstelle präsentiert. Das Rebhuhn-Schutzprojekt wird koordiniert vom Landschaftserhaltungsverband Böblingen (LEV BB) und sowohl über LEADER, als auch über PLENUM Heckengäu gefördert.

Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen zur Veranstaltung am 12. Oktober 2016. Die Teilnahme ist kostenlos.

Aktueller Projektaufruf

über 800.000 € Fördermittel Aufruf

bis 15.10.2018
können Projekte für die nächste
Auswahlrunde eingereicht werden

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Vom 21. - 26. September haben Sie die Chance für den Publikumspreis unseres LEADER-Fotowettbewerbs abzustimmen.

Foto-Übersicht »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok