(Pressemitteilung erschienen am 20.03.2017)

Bis 3. Mai 2017 können Projektanträge eingereicht werden.

LEADER Heckengäu startet den ersten Projektaufruf im Jahr 2017. Zur Verfügung stehen 180.000 Euro aus EU-Mitteln, hinzukommen könnten noch nationale Fördermittel aus dem „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)“. Landesmittel aus der „Landschaftspflegerichtlinie (LPR)“, und „Innovative Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum (IMF)“ stehen aktuell nicht zur Verfügung. Bis spätestens 03. Mai 2017 müssen die Projektanträge bei der LEADER Geschäftsstelle in Böblingen vorliegen.

Im vergangenen Jahr konnte in insgesamt vier Förderrunden rd. eine Million EU-Mittel für die Entwicklung des Heckengäus an Fördergeldern reserviert werden. Größtes Projekt dabei war ein Bürgerzentrum in Nagold. Hier laufen die Umbaumaßnahmen und schon bald können zahlreiche ehrenamtliche Organisationen an einem Ort zusammengefasst und durch eine gute Erreichbarkeit für alle Bürger besser präsent gemacht werden. Ebenfalls gut gestartet ist RegioQuest, die virtuelle Schnitzeljagd mit umweltpädagogischem Hintergrund. Mithilfe einer App wird der Lernort Bauernhof bzw. Zusammenhänge in Natur und Landwirtschaft attraktiv für Kinder und Jugendliche vermittelt. Eine Hoftour der etwas anderen Art – geeignet für Schulklassen oder auch den privaten Ausflug. Oder auch das Rebhuhnprojekt, das federführend vom Landschaftserhaltungsverband des Landkreises Böblingen (LEV) umgesetzt wird. In einem ersten Schritt fand eine Erfassung der Rebhuhnbestände statt und ein Konzept für Maßnahmen zum Schutz der Tiere wurde erarbeitet. Nun werden erste konkrete Maßnahmen, wie die Anlage von Blühstreifen umgesetzt.

Drei Beispiele, die die Bandbreite von LEADER zeigen und die Möglichkeiten, was mit Förderung aus diesem Programm möglich sein kann. Wer eine Projektidee hat, aber noch mehr zur Umsetzung oder über LEADER Heckengäu wissen möchte – am Donnerstag, 06. April 2017, findet um 17 Uhr in Haiterbach eine Projekt-Entwicklungswerkstatt statt. Dort können eigene Idee vorgebracht und besprochen werden oder bei Interesse mit diskutiert und Anregungen mitgenommen werden. Es wird um Anmeldung gebeten – bis 31. März 2017 per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Geschäftsstelle ist unter der genannten Mailadresse oder telefonisch unter 07031 / 663-2141 und 663-1172 erreichbar. Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet der LEADER Vorstand voraussichtlich am 01. Juni 2017. Mehr Informationen zu LEADER Heckengäu gibt es unter www.leader-heckengäu.de.

Die LEADER Heckengäu-Gemeinden sind im Einzelnen: Aus dem Landkreis Böblingen fünf (Weissach, Deckenpfronn, Jettingen, Mötzingen und Bondorf), aus dem Landkreis Calw neun, (Bad Liebenzell mit den Ortsteilen Monakam, Unterhaugstett & Möttlingen, Simmozheim, Althengstett, Ostelsheim, Gechingen, Wildberg, Nagold, Egenhausen und Haiterbach), sechs aus dem Enzkreis, (Wiernsheim, Mönsheim, Wimsheim, Friolzheim, Tiefenbronn und Neuhausen) sowie mit Eberdingen eine Gemeinde aus dem Landkreis Ludwigsburg.

 

 

 

Aktueller Projektaufruf

über 800.000 € Fördermittel Aufruf

bis 15.10.2018
können Projekte für die nächste
Auswahlrunde eingereicht werden

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Bis zum 21.09.2018 findet unser Foto-Wettbewerb statt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok