(Pressemitteilung vom 24.11.2017)

Schwarzwaldverein Gechingen erstellt mit Förderung durch LEADER Heckengäu einen spannenden Lehrpfad

Rd. eineinhalb Kilometer durch den Wald und entlang des Waldrands, das ist der neue Naturerlebnisraum Gechingen, rund um die Röserhütte, im gleichnamigen Waldstück zwischen Gechingen und Aidlingen-Dachtel. Insgesamt 34 Tafeln erklären verschiedene Lebensräume, ökologische Zusammenhänge und Nachhaltigkeit, laden aber auch dazu ein, den Wald spielend zu begreifen und die Natur zu erleben. Ein interessanter und informativer Pfad, der allen zur Nutzung offen steht – und das Besondere dabei: Zunächst stehen zwar „nur“ die Tafeln, mit der Zeit sollen aber weitere interaktive Elemente dazu kommen, die gemeinsam mit den Nutzern, d.h. mit Kindern und Jugendlichen, erarbeitet und erstellt werden sollen.

„Es ist ein toller umweltpädagogischer Ansatz, die Zielgruppe mit einzubinden, indem man sie mit gestalten lässt“, lobt Zeno Danner, Erster Landesbeamter und stellvertretender Landrat im Landkreis Calw im Rahmen der Eröffnung.
„Solch ein Angebot haben wir bisher nicht am Ort“, freut sich auch Bürgermeister Jens Häußler. „Ich hoffe, dass viele interessierte Besucher, Familien, Schulklassen und Jugendgruppen den Pfad nutzen und sich so die besondere Kulturlandschaft Heckengäu vor Augen führen.“ LEADER Heckengäu fördert das Projekt mit rd. 15.000 Euro. „Ein solches Projekt ist ein wertvoller Beitrag zum Erhalt des Naturraums Heckengäu“, betont Wolf Eisenmann, Vorsitzender von LEADER Heckengäu. „Gerade bei Kindern und Jugendlichen kann mit einem solchen Pfad Interesse geweckt werden und es lassen sich Zusammenhänge in der Natur unmittelbar erlebbar aufzeigen.“ Die Tatsache, dass das Projekt nicht abgeschlossen ist und sich in Kooperationen noch weiter entwickeln soll, macht es zusätzlich interessant.

Projektträger des Ganzen ist der Schwarzwaldverein Gechingen e.V.. „Wir haben viel Herzblut und Engagement in den Pfad gesteckt und hoffen, dass wir damit viele kleine und große BesucherInnen erreichen können", so der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Gerhard Mörk – selbst auch Heckengäu.Naturführer der ersten Stunde und „Hauptmotor“ für den neuen Erlebnispfad. „Gemeinsam und spielerisch die Natur zu erleben – das ist es, wozu wir mit unserem Erlebnispfad einladen wollen.“
An zwei Standorten finden sich Übersichtstafeln, wie und wo der Weg verläuft und durch welche Lebensräume bzw. Besonderheiten er führt. Eine ist im Bereich der Röserhütte, die andere auf dem Storrenberg aufgestellt. Ein spezielles Markierungszeichen in Form eines vereinfacht dargestellten Siebenschläfers kennzeichnet den Pfad.

 

weitere Informationen zum Projekt:

Projekteinweihung in Gechingen

Projekteinweihung mit Projektträgern und Sponsoren, darunter LEADER Vorsitzender Wolf Eisenmann (Zweiter von rechts)
(Foto: LEADER Heckengäu)

Aktueller Projektaufruf

über 800.000 € Fördermittel Aufruf

bis 15.10.2018
können Projekte für die nächste
Auswahlrunde eingereicht werden

Mehr erfahren

Foto-Wettbewerb

Vom 21. - 26. September haben Sie die Chance für den Publikumspreis unseres LEADER-Fotowettbewerbs abzustimmen.

Foto-Übersicht »

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok